Die Journalistin​

 

● seit 2001 mit dem Mikrophon unterwegs
● August bis Oktober 2004 als Fernseh-Autorin in Moskau und als
   Reporterin bei der "Sankt Petersburgischen Zeitung"
● von 2005 bis 2007 Volontärin beim Westdeutschen Rundfunk
● von 2007 - 2011 Autorin der Fernsehsendung "hier und heute"
● seit 2007 Autorin der ZeitZeichen- / Stichtagredaktion (Hörfunk)
● ich realisiere außerdem längere Features und kürzere Beiträge für andere Hörfunkredaktionen
Ich bin Hörfunkautorin und arbeite für den Westdeutschen Rundfunk, insbesondere für die WDR 5-Sendung "ZeitZeichen".
Regelmäßig verfasse ich Artikel für das Magazin "Natural Horse". Als Ghostwriterin schreibe ich Biografien und Sachbücher.
Im Februar 2017 ist mein erstes eigenens Buch erschienen. "Die Stille und das Pferd" erzählt vom Wanderritt meiner Stute Lady und mir durch die Eifel. Ein Roadmovie in Buchform.

Meine Projekte

Die Ghostwriterin

 

Als Ghostwriterin habe ich für den Wu Wei-Verlag (seit 1. Januar 2014 Kosmos-Verlag) vier Bücher geschrieben:

 

"Der Hauch von Ewigkeit - Reiten als Weg in eine andere Dimension" erzählt das bisherige Leben des portugiesischen Stierkampfreiters Manuel Jorge de Oliveira. Manuel skizziert in diesem Buch seine Philosophie des Reitens, bei der Mensch und Pferd durch einen gemeinsamen Geist in eine andere Dimension gelangen. Manuel erzählt zudem wie es ist, die pralle Intensität des Lebens und gleichzeitig den betörenden Duft des Todes im Angesicht eines Stieres zu spüren.
Ich durfte nach dem Schreiben des Buches auch Regie führen, als diese besondere Lebensgeschichte ungekürzt als Hörbuch eingesprochen wurde. Der wunderbare Schauspieler Hartmut Stanke hat es mit seiner bewegenden Stimme interpretiert und gelesen. (Das linke Foto zeigt Manuel in seiner Halle in Portugal.)
 
Der in Belgien lebende amerikanische Grand Prix-Reiter David de Wispelaere ist so anders als alle anderen Turnierreiter. David handelt im Einklang mit seinen Pferden und arbeitet in engem Einverständnis mit ihnen. Nie würde er sie überfordern oder unfair behandeln. David ist immer im Dialog mit seinen Pferden. Ausserdem hat er den Mut, Missstände im Turniersport aufzuzeigen. Daher der passende Titel seines Buches:
"Bei mir haben die Pferde etwas zu sagen" (Das rechte Foto zeigt David mit seinem Hengst Florentin.)
 
Ich hatte das große Glück, Jean-Claude Dysli zwei Jahre vor seinem Tod (im Dezember 2013 hat Jean-Claude diese Welt verlassen) in seinem Sommersitz im Bayrischen Wald  kennenzulernen und sein Leben aufschreiben zu dürfen. Jean-Claude hat die Westernreiterei und das Quarter Horse nach Europa gebracht, um den Menschen zu zeigen, dass der englische Reitstil nicht alles ist. Verstört hat ihn jedoch stets das, was aus der Westernreiterei im Laufe der Jahrzehnte geworden ist: Pferde werden zu Robotern degradiert und zu willenlosen Sklaven gemacht.
Jean-Claude erzählt in seinem Buch von besonderen Pferden, seinem Leben als Buckaroo in Kalifornien und von seinen Visionen: "His way of life- ein Appell an das Gewissen der Reiter" ist die Erzählung eines außergewöhnlichen Lebens.
 
"Dann komm zu uns nach Texas", sagte Alfonso Aguilar bei unserem ersten Gespräch im Mai 2011. Im November desselben Jahres flog ich dann also nach Houston und verbrachte drei Wochen auf Alfonsos Ranch, um die Interviews zu führen und um über 3500 Fotos zu machen. Herausgekommen ist ein großartiges Kompendium der Pferdeausbildung am Boden. Die "Alfonso-Bibel", wie wir während der Arbeit immer gescherzt haben. Aber es stimmt: Es bleiben kaum Fragen offen, arbeitet man mit diesem umfassenden Werk.
"Professionelle Ausbildung am Boden - für jedes Alter, für jede Rasse"
 
.
 
​​Die Bloggerin

 

Rasen Sie nicht länger über die Mainstream-Autobahn. Drosseln Sie Ihr Tempo, fahren Sie ab und nehmen Sie die ruhigeren und malerischen Nebenstraßen, die viel erfüllter ans Ziel führen. Links und rechts finden Sie dort die Rosinen und die Perlen. Literarische Leckerbissen für echte Genießer. Folgen Sie dieser Route:

 

www.rosinenundperlen.wordpress.com

 

Angenehme Reise!